Wie man einen Rock verlängert

Die meisten Frauen, die neue Outfits kaufen, möchten modisch und stilvoll aussehen. In jeder Saison bieten Designer neue Modetrends an, und es ist einfach unmöglich, mit ihnen Schritt zu halten. Wenn Sie beispielsweise nach ein paar Monaten oder Jahren einen spektakulären Minirock eines bestimmten Stils gekauft haben, der von der Mode vorgegeben wird, können Sie verstehen, dass er nicht relevant ist. Eine Sache kann von hoher Qualität und perfekt erhalten sein, aber viele Modefans werden es nicht wagen, sie anzuziehen. Um in diesen Situationen zu helfen, gibt es einfache Möglichkeiten, das Produkt zu verändern. Eines davon ist die Verlängerung von Röcken.

Röcke aus welchen Materialien können länger gemacht werden

Sie können einen Rock aus fast jedem Stoff verwandeln. Sie können aus verschiedenen Stoffen wie Organza, Samt, Satin, Denim, Leder und vielen anderen genäht werden. Das Highlight ist die Auswahl des richtigen Begleitstoffs für Farbe und Textur sowie Optionen für zukünftige Designs.

WICHTIG! Schwierig zu verlängern sind die Modelle mit gestrickten Röcken. Nicht alle Methoden sind für sie geeignet. Zum Beispiel können viele Materialien nicht in der Mitte geschnitten werden, weil sie blühen und sich ablösen.

Beliebte Möglichkeiten, einen Rock zu verlängern

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Röcke zu verlängern. Ein Großteil dieses Prozesses hängt nur von der Vorstellungskraft des Autors und den verfügbaren Materialien ab. Jedes Produkt kann ein neues Leben geben.

Arbeite mit einem Saum

Die Saumverarbeitung ist vielleicht eine der einfachsten Optionen und eignet sich auch für Mädchen, die nicht nähen können. Diese Methode fügt das Produkt von ein paar bis zu zehn Zentimetern hinzu. Zu Beginn sollten Sie also den Saum des Saums öffnen, den zusätzlichen Faden entfernen und ihn vorsichtig mit Gaze und Eisen abdampfen. Normalerweise beträgt der Rocksaum bis zu 4-7 cm oder mehr, abhängig von der Wahl der Verarbeitung durch den Hersteller. Zukünftig kann die Kante nur noch 1–2 cm gebogen oder mit Geflecht, Klebeband oder anderen Methoden hergestellt werden.

Den Rock mit Spitze verlängern

Die Verwendung von Spitze ist eine der eleganten Möglichkeiten. Das Spitzenband an der Unterseite des Rocks verleiht dem Outfit eine verführerische Note. Außerdem ist es sehr praktisch, mit dieser Art von Klebeband zu arbeiten, da der Saum nicht auseinandergerissen werden muss. Diese Option eignet sich für breite Spitzenbänder. Es reicht aus, sie am Saum entlang zu legen und vorsichtig von Hand zu nähen. Stiche müssen klein und unauffällig gemacht werden. Sie können auch ein Stück Material auf die falsche Seite des Produkts sticken. Diese Methode wird unten ausführlicher erörtert.

HILFE! Neuerdings ist eine der modischen Kombinationen eine Kombination aus Spitze mit Jeans und Leder. Diese Materialien, die in vielerlei Hinsicht unvereinbar zu sein scheinen, wirken zusammen stilvoll und harmonisch.

Schwimmende Fransen

Die Verwendung von Fransen kann die Länge des Rocks erheblich verlängern. Diese Methode kann dem Produkt Eleganz, Feierlichkeit und Stil verleihen. Es ist notwendig, die richtigen Fransen für den Rock in Farbe, Länge und Pracht zu wählen. Falls gewünscht, können Sie mehrere Schichten dieses Materials verwenden. Die Fransen können entweder farblich mit dem Produkt harmonieren oder sich farblich von ihm unterscheiden und dem Outfit mehr Schwung verleihen.

Sonstiger Stoffsaum

Für diese Methode ist es notwendig, ein Stück Gewebe zu finden. Sie können als Stoff in Ton und anderen Farben und Texturen verwenden. Gefragt sind zum Beispiel modische Kombinationen aus Pink und Lila, Schokolade und Weiß und viele andere. Das ausgewählte Material kann mit einem Badminton oder anderem Zubehör kombiniert werden. Betrachten Sie den Prozess in Stufen:

  1. Zuerst müssen Sie einen Stoffstreifen mit der gewünschten Breite und Länge abschneiden. Dazu kann man das Ding auf dem Stoff zerlegen und den gewünschten Streifen von Hand mit einem Stück Seife zeichnen. Dies sollte insbesondere bei ausgestellten Röcken oder Röcken der Art Sonne und Halbsonne erfolgen, da dort das Material schräg entlang geht. Bei geraden Röcken genügt ein Lineal.
  2. Es ist notwendig, alle Zulagen für Nähte und Falten zu berücksichtigen, wenn sie vom Design vorgesehen sind.
  3. Der resultierende Streifen muss gebügelt werden.
  4. Als nächstes lösen wir den Saum des Rocks, entfernen den überschüssigen Faden und glätten ihn.
  5. Nähen Sie den resultierenden Streifen auf verschiedene Arten. Zuerst wird es mit Hilfe von Stiften mit dem Rock verbunden, dann wird es manuell geheftet und dann auf einer Schreibmaschine genäht.
  6. Wenn Sie also von Ende zu Ende nähen, bilden der Boden und der Streifen eine einzige Naht. In diesem Fall sollte die Unterseite der Schürze bearbeitet werden.
  7. Zusätzlicher Stoff wird aufgenäht, wenn er sich in Textur und Dichte erheblich vom Stoff des Hauptprodukts unterscheidet. In dieser Ausführungsform sollte die Oberseite des Streifens verarbeitet werden, bevor an das Produkt genäht wird.
  8. Am Ende der Arbeit muss das resultierende Produkt gebügelt werden.

ACHTUNG! Es wird nicht empfohlen, schwerere Stoffe zu verwenden, da diese die Form des Produkts beeinträchtigen und den Saum verlängern können.

Fügen Sie eine Schleife hinzu

Dank dieser Methode können Sie aus einem Minirock ein langes Produkt in voller Länge herstellen. In diesem Fall wird der Rock selbst nicht beeinträchtigt. Es ist notwendig, ein Stück leichtes Taschentuch (Organza oder Tüll) zu nehmen und einen spektakulären Zug daraus auszuschneiden. Als nächstes verarbeiten wir die Seitenteile und nähen den Gürtel. Es kann entweder mit einem Reißverschluss verschlossen oder in Form von Bändern gefertigt werden. Diese Option ist sehr praktisch, da die Schleife jederzeit entfernt werden kann.

Doppelrock

Tüllprodukte sind seit vielen Jahren in Mode. Für fast jeden Rock können Sie eine oder mehrere zusätzliche Lagen darüber nähen. Befolgen Sie die vorgeschlagene Reihenfolge der Aktionen:

  1. Wir machen ein Muster. Damit die Tüllschicht prächtiger ist, muss das Material mehrmals breiter als der Saum des Originalprodukts sein.
  2. Als nächstes nähen wir Tüll in einem Abstand von 5-6 cm vom Rand der Maschine. Verwenden Sie dazu eine große Linie.
  3. Wir verbinden die Seitenteile der Tüllschicht.
  4. Als nächstes schwächen wir den Tüll auf die Breite des Rockgürtels.
  5. Die Tüllschicht nähen, ohne den Gürtel zu öffnen. Dazu genügt es, die Taschentücher von Angesicht zu Angesicht zu falten, mit Nadeln zu stechen und vorsichtig anzunähen.
  6. Entfernen Sie als Nächstes alle Hilfslinien und schneiden Sie die überschüssige Stofftoleranz ab.

Arbeite mit einem Gürtel

Eine schwierigere Möglichkeit, das Produkt zu verlängern, besteht darin, mit einem Riemen zu arbeiten. Zunächst ist es notwendig, es zu zerreißen und eine der möglichen Optionen für die weitere Arbeit zu wählen.

Gürtel aus einem anderen Stoff

Um das Produkt zu verlängern, müssen Vorarbeiten durchgeführt und ein zukünftiger Gürtel ausgeschnitten werden. Es kann aus jedem anderen geeigneten Stoff hergestellt werden. Als Grundlage für das Muster des Gürtels können Sie den Klappengürtel nehmen und erweitern. Als nächstes muss das Produkt wieder zusammengebaut werden. Es ist zweckmäßig, ein breites Gummiband als Gürtel zu verwenden. Sie wird auf weiten und prächtigen Röcken aus leichten Stoffen gut aussehen.

ACHTUNG! Erfahrene Handwerkerinnen können selbst ein enges Gummiband für den Rock binden. Indem Sie ein elastisches Band in zwei Schichten herstellen, können Sie das Produkt erheblich isolieren. Wahre, weite Pullover sollten an einem solchen Rock getragen werden.

Baskisch hinzufügen

Ziemlich erfahrene Handwerkerinnen sind in der Lage, ein Baskisches zu machen. Es kann auch entfernbar sein. Baskisch macht den Rock optisch länger, weil er einen übergroßen Gürtel impliziert. Um ein solches Design zu erstellen, müssen der Gürtel und der Reißverschluss vollständig gelöst und anschließend ein dunkles Muster erstellt werden. In jeder Phase muss eine Anpassung vorgenommen werden, damit der Rock bequem sitzt.

Mach ein Joch

Diese Option kann für Röcke verschiedener Stile verwendet werden. Es eignet sich auch zum Arbeiten mit plissierten Produkten und mit keilförmigen Einsätzen. Die Kokette kann eine Länge von 5 bis 20 cm haben. Ihre Form kann variiert werden und richtet sich nach den persönlichen Vorlieben der Handwerkerin. Zum Beispiel trägt eine schmale Kokette optisch zum Wachstum einer Person bei, und eine breite im Gegenteil verkürzt ein Mädchen. Befolgen Sie diese Schritte:

  1. Zuerst müssen Sie das Produkt vorbereiten. Dazu drehen wir es um und reißen Gürtel, Saum und Verschluss ab. Wir bügeln alle Nahtzugaben und öffnen die Biesen.
  2. Bestimmen Sie anschließend die Position der Unterkante der Kokette und messen Sie den Umfang in der Breite.
  3. Legen Sie sich von der Taille des Produkts aus ein paar Zentimeter nach unten und zeichnen Sie eine untere Linie der Kokette. Überschüssiges Material sollte entfernt werden.
  4. Um eine Kokette zu bauen, können Sie das Muster eines geraden Rocks verwenden oder einen Rock mit offenen Biesen.
  5. Wir schneiden das Joch aus und verarbeiten die Seitenscheiben.
  6. Verbinden Sie anschließend den unteren Teil des Jochs mit den oberen Teilen der Schürze.
  7. In der linken Seitennaht musst du einen Reißverschluss machen.
  8. Um den oberen Teil der Kokette zu verarbeiten, schneiden Sie die Nähte aus und nähen Sie sie.

WICHTIG! Wenn es problematisch ist, ein für eine Kokette geeignetes Gewebe zu kaufen, kann jedes Material verwendet werden. In diesem Fall sollten Sie für das Outfit einen länglichen Pullover oder eine Bluse wählen, um die Passe zu verstecken.

Einsätze in der Mitte des Rocks machen

Ungewöhnlich aussehen Einsätze in der Mitte des Rocks. Diese Methode kann das Produkt erheblich verlängern. Lassen Sie uns diesen Prozess genauer betrachten:

  1. Entlang der Länge und Breite schneiden wir unter Berücksichtigung der Nahtzugaben einen Streifen mit den angegebenen Größen aus.
  2. Von der Unterseite des Rocks messen wir die Stelle, an der Sie den Einsatz nähen möchten.
  3. Schneiden Sie einen Teil des Rocks entlang dieser Linie ab.
  4. Stecken Sie den Einsatz und die Unterkante der Schürze ab und verbinden Sie sie miteinander.
  5. Als nächstes wird das resultierende Element mit dem Hauptteil des Produkts verbunden.

Welche Materialien sind für Einsätze geeignet?

Transparente Stoffe eignen sich gut für Einsätze. Sie erzeugen den Effekt von Leichtigkeit und Luftigkeit selbst des massivsten Rocks. Das Mesh-, Chiffon- oder Spitzengewebe sieht spektakulär aus. Die Einsätze können je nach persönlichen Wünschen in verschiedenen Breiten, Formen und Farben ausgeführt werden.

In diesen Fällen kann der Rock nicht verlängert werden

In manchen Fällen muss der Rock besonders vorsichtig verlängert werden. Dies gilt für Fälle, in denen der Schnitt des Elements schräg verläuft und sich der Stoff beim Nähen ausdehnen kann. Nach dem Aufnähen von zusätzlichem Stoff muss der Rock daher einige Tage hängen. Entfernen Sie dann überschüssiges Gewebe und bearbeiten Sie den Boden des Produkts endgültig. Es wird nicht empfohlen, Produkte aus Stoffen mit komplexen geometrischen Mustern, z. B. Streifen, zu verlängern. Und nur eine erfahrene Handwerkerin schneidet das Material richtig in den Käfig.

Wenn Sie wissen, wie Sie die Röcke verlängern können, können Sie verschiedene Dinge rekonstruieren. Gleichzeitig wird es möglich, immer modisch und stilvoll zu sein und das Familienbudget erheblich zu sparen. Es gibt viele Möglichkeiten, und jede Nadelfrau kann eine interessante Option für sich finden. Wir hoffen, dass dieser Artikel hilfreich ist und dazu beiträgt, Anpassungen an der vorhandenen Garderobe vorzunehmen.