Wie heißt der mexikanische Hut?

Wenn man sich Mexiko vorstellt, sieht man normalerweise große Kakteen vor sich und Leute, die sich ein bisschen seltsam und komisch gekleidet haben. Trotz des heißen Wetters tragen sie bunte Wollponchos und witzige Hüte mit breiter Krempe. Der Hauptzweck der Kopfbedeckung besteht darin, das Gesicht und den Hals des Mexikaners vor den unerträglich sengenden Strahlen der heißen Sonne zu schützen.

Mexikanischer Hutname

Ein breites Accessoire, das Teil einer traditionellen mexikanischen Tracht ist, wird als Sombrero bezeichnet. Jeder Einwohner des Landes hat ein solches Accessoire in seinem Schrank. Der Hut ist ein Kopfschmuck mit breiter Krempe, der einen Schatten über den ganzen Körper wirft und die Form eines unvollendeten Tüllkegels hat. Am Kinn wird das Produkt mit einer Schnur befestigt, die durch die Felder geführt wird.

Wichtig! Die Kopfbedeckung ist sehr funktionell und schützt nahezu den gesamten menschlichen Körper zuverlässig vor sengenden Strahlen.

Die armen Bürger des Landes verwenden gewöhnliche Strohhüte, während die wohlhabenden Bürger Hüte aus teuren Materialien wie Filz, Filz oder Samt verwenden.

Herkunftsgeschichte und Titel

In Mexiko erschien ein solches Accessoire viel später, als sein Konzept erfunden wurde. In der Mongolei beispielsweise tauchten solche Hüte im 13. Jahrhundert auf. Dann erreichten sie Mexiko, aber zuerst waren sie klein mit mittelbreiten Feldern. Hirten benutzten sie.

Die ersten Hüte tauchten in Spanien auf, wo Hirten sie trugen. Dann begann sie, die Welt zu verwandeln und zu bereisen, wobei sie immer mehr Variationen und Modifikationen bekam. Die Mexikaner haben das Accessoire ihrem Klima entsprechend stilisiert und versucht, ihren Körper vor den heißen Strahlen der sengenden Sonne zu schützen.

Der Name Sombrero wurde von dem spanischen Wort "Sombra" inspiriert, was "Schatten" bedeutet. Dies ist der Hauptzweck des Hutes - einen Schatten zum Schutz vor ultravioletten Hautverbrennungen zu erzeugen. Heutzutage findet man in Mexiko keine gewöhnliche Person in einer ähnlichen Kleidung, aber Straßenmusiker und Schauspieler treten oft in Sombrero auf. Das Accessoire schafft eine besondere Umgebung, es sieht spektakulär und schön aus.

Hutbezeichnung

Ursprünglich wurde das Zubehör von Hirten und Bauern verwendet, um tagsüber ungehindert unter der heißen Sonne zu arbeiten. Dann begann es, in anderen Bereichen eingesetzt zu werden, bereits als spektakuläres Kopfstück, das Persönlichkeit verleiht.

Es gibt verschiedene Arten von Sombrero, die unterschiedliche Zwecke haben:

  • vakero (dies ist ein klassischer cowboyhut mit mittlerer seitlicher krempe und niedriger spitze);
  • klassischer Sombrero (gekennzeichnet durch breite Felder und einen kegelförmigen Tüll);
  • vueltia (dies ist ein elegantes klassisches Kopfstück, das sich durch schwarz-weiße Farben auszeichnet);
  • pintado (ein nationales Accessoire der Einwohner Panamas, zeichnet sich durch hohen Tüll und nach unten gebogene kleine Felder aus).

Es ist bemerkenswert, dass alle Produkte zu jeder Zeit ausschließlich von Hand hergestellt wurden. Die armen Bürger selbst webten sie aus Stroh, und Repräsentanten bevorzugten teurere Modelle, die mit Stickereien, Bändern und anderen dekorativen Elementen verziert waren.

Eigenschaften

Heutzutage wird Sombrero im Alltag nicht mehr verwendet, auf den Straßen gibt es keine Menschen, die so ein Accessoire tragen. Außerdem sind sehr oft Menschen in Sombrero auf Partys und verschiedenen Veranstaltungen anzutreffen.

Wichtig! Das moderne Mexiko verwendet solche Produkte mit breiten Rändern als Gegenstand besonderer Gefolgschaft. Sie haben einen Feiertag, der der nationalen Tracht und speziell dem Sombrero gewidmet ist.

Das Land beschäftigt immer noch Handwerker, die schöne Accessoires mit breiter Krempe von Hand herstellen, um eine Person effektiv vor sengendem Sonnenlicht zu schützen. Touristen, die im Land ankommen, sind normalerweise bereit, sie als Andenken zu kaufen.