Welche Schuhe zum Plattfuß tragen?

Für diejenigen, die unter dieser Krankheit leiden, ist das Problem der Auswahl der richtigen Schuhe sehr relevant. Bevor Sie jedoch nach geeigneten Schuhen suchen, müssen Sie herausfinden, um welche Art von Pathologie es sich handelt.

Plattfuß - was ist das?

Wichtig! Plattfuß ist ein zurückhaltendes Fußgewölbe, das als eine Art Stoßdämpfer dient. Dies entlastet Knie, Knöchel, Wirbelsäule und Hüftgelenke beim Gehen.

Andernfalls beginnt ein ungleichmäßiger Aufprall allmählich, den gesamten Bewegungsapparat zu zerstören, was sich negativ auf die Arbeit der inneren Organe auswirkt . Deshalb ist es so wichtig, spezielle Schuhe zu tragen.

Ursachen von Plattfüßen

Heutzutage wird eine solche Krümmung bei fast der Hälfte der Kinder sowie bei erwachsenen Männern und Frauen diagnostiziert .

Experten nennen unter den Hauptursachen der Krankheit:

minderwertige Schuhe tragen:

  • körperliche Inaktivität;
  • übergewichtig;
  • hohe Belastung der Beine.

Frauen können während der Schwangerschaft Deformationen an den Füßen bekommen, insbesondere bei einer signifikanten Gewichtszunahme.

Wichtig! Um eine unangenehme Krankheit zu vermeiden, gehen Sie oft barfuß und wählen Sie eine unebene Oberfläche, die mit Sand, Gras und kleinen Kieseln bedeckt ist.

Welche Schuhe tragen zur Entwicklung von Plattfüßen bei?

Löst eine Schwächung der Bänder aus, die das Fußgewölbe stützen:

  • große oder kleinere Schuhe, die Unannehmlichkeiten verursachen;
  • hoher dünner Absatz;
  • schmale Schuhe;
  • absolut flache Sohle von Sommerslaps oder Sandalen ohne Rücken;
  • lange Gummistiefel tragen.

Kriterien für die Auswahl von Schuhen mit Plattfüßen

Es ist einfach, bequeme Schuhe zu wählen, die sich an allgemeinen Kriterien orientieren:

  • Ferse mit einer Höhe von nicht mehr als 4 cm, idealerweise - von 5 bis 10 mm.
  • Glatter Höhenübergang von der Mitte des Bogens zur Ferse.

Wichtig! Die Sohle sollte nicht flach sein. Ein kleiner Absatz ist erforderlich.

  • Schmale Schuhe sind nichts für dich.
  • Das Material für die Herstellung von Schuhen ist natürlicher oder hochwertiger Ersatzstoff, gut atmungsaktiv.
  • Die Größe ist genau eingestellt: Der Fuß ist nicht zusammengedrückt und befindet sich nicht, wie man so sagt, im freien Flug.
  • Die Sohle ist von mittlerer Steifheit, sollte sich aber nicht zu leicht biegen lassen.

In der ersten und zweiten Phase sollten Modelle mit den geeignetsten Eigenschaften getragen werden:

  • niedrige, breite Ferse (für Stabilität und richtigen Sitz der Ferse);
  • fester Rücken;
  • flexible Sohle mit Ristunterstützung;
  • Der Zeh ist abgerundet oder hat die Form eines Quadrats.

In der dritten Phase kann man nicht auf einen Arzt verzichten. Andernfalls kann eine Knochendeformation erhalten werden.

Für Frauen

Die weibliche Hälfte der Menschheit ist eine spezielle Gruppe, in der das Risiko, eine solche Krankheit zu entwickeln, um ein Vielfaches erhöht ist. Dies liegt an ihrem Bekenntnis zur Mode, die High Heels diktiert. Trotzdem ist Gesundheit teurer, und vergessen Sie es nicht.

Frauen und Mädchen sollten sich bei der Entwicklung der Plattfüße für weiche Schuhe entscheiden . Ihre optimalen Eigenschaften:

  • Absatz bis 5 cm;
  • durchschnittliche Vollständigkeit;
  • Nachhaltigkeit;
  • enge Kulisse;
  • keine Nähte von innen.

Für Männer

Sommer- und Nachsaisonschuhe sollten eine elastische Sohle, einen harten Rücken zum Entladen der Füße und Unterstützung für die Ferse haben.

Orthopäden empfehlen das stärkere Geschlecht:

  • Wählen Sie eine enge Schnürung, die den Fuß fixiert.
  • Der vordere Umhang ist breit und drückt die Finger nicht zusammen.
  • genaue Größenauswahl;
  • spezielle stoßdämpfende Einlegesohlen tragen.

Orthopädische Schuhe

Medizinische Modelle sollten sofort getragen werden, sobald eine medizinische Diagnose gemäß dem Grad der Erkrankung gestellt wurde. Das Aussehen der Schuhe zur Korrektur unterscheidet sich nicht wesentlich von normalen Schuhen.

Wenn die Verformung gerade erst beginnt, ist es höchstwahrscheinlich möglich, Einlegesohlen oder Einsätze zu verwenden . Bei einer laufstärkeren Version müssen Sie spezielle Schuhe bestellen.

Merkmale von Korrekturschuhen (Fußgewölbestütze)

Diese Schuhe werden aus natürlichen Rohstoffen genäht. Darüber hinaus ist die Mitte mit Stabilisatoren und die Ferse mit einem engen Hintergrund fixiert. Eine Fußgewölbestütze dient zur Unterstützung des Fußgewölbes.

Solche Schuhe an sich heilen bereits Plattfüße, hemmen die Entwicklung von Verformungsprozessen, bringen die Füße in eine normale Position und sorgen dafür, dass sie beim Gehen Stress abbauen.

Hinweis! Orthopädische Schuhe dürfen nicht verrutschen. Eine starre Struktur namens Thomas Heel schützt die Ferse vor dem Herunterfallen in die Ferse.

Beilagen und Beilagen

Sie werden in Verbindung mit therapeutischen Übungen angewendet, wenn nur die ersten Anzeichen der Krankheit sichtbar sind. Bei Bedarf können sie bestellt werden, es sind jedoch auch zwei Standardmodelle erhältlich:

  • VP-1 - hat einen harten Unterwasserüberstand;
  • VP-2 - ausgestattet mit einer Aussparung, einem Längsgewölbe unter der Ferse und einer Gewölbestütze.

Experten bevorzugen es immer noch, mit diesen Produkten zu arbeiten, die nach individuellen Maßstäben hergestellt werden.

Welche Schuhe können nicht mit Plattfüßen getragen werden?

Orthopäden kategorisch gegen eine Reihe von Modellen, in denen:

  1. Die Sohle ist dick und biegt sich praktisch nicht (es gibt keine Gleichmäßigkeit der Belastung, so dass die Muskeln und Bänder geschwächt werden).
  2. Die Ferse ist zu hoch (aufgrund der Verlagerung des Schwerpunkts zur Fingerbasis, der Entwicklung einer Deformität des Daumens wie Valgus und des Auftretens eines Knochenwachstums dort).
  3. Eine feste Sohle in Form eines Keils oder auf einer hohen Plattform (verringerte Stabilität, ein Hindernis für das Biegen des Fußes).
  4. Enge, enge Schuhe (der Bewegungsapparat ist nicht am Gehen beteiligt, wird allmählich schwächer und erfüllt seine Funktion nicht mehr).

Wie bei jeder anderen Krankheit muss Plattfuß daher vorgebeugt und verhindert werden. Es ist nicht so schwierig. Sie müssen nur jeden Tag bequeme und bequeme Schuhe tragen und die Models für besondere Anlässe an der Haarnadelkurve lassen.

Auch Männer und Frauen sollten niemals die Praktikabilität vergessen. Obwohl in der modernen Welt Plattfüße kein Grund sind, nur "Großmutters" Schuhe zu tragen. Modemagazine sind voll von Modellen, die alle hier genannten Anforderungen erfüllen.