Was ist ein Kurzmantel?

Heute sind Kurzmäntel verschiedener Stile bei Frauen jeden Alters und jeder Hautfarbe sehr beliebt. Mit Hilfe einer verkürzten Version des Mantels können Sie die Fehler der Silhouette erfolgreich verbergen und die vorhandenen Vorteile der Figur betonen. Die Vielzahl der Materialien, aus denen das Produkt genäht wird, ermöglicht es Ihnen, den Kurzmantel zu wählen, der für die Jahreszeit am besten geeignet ist.

Kurzmantel - was ist das?

Entsprechend dem Wert handelt es sich bei dem Kurzmantel um eine verkürzte Version des Mantels, die von der Mitte des Oberschenkels bis zum Knie reicht. Dies ist ideal für Herbst kaltes Wetter. Die Böden des gekürzten Produkts werden durch Schmutz und Matsch nicht verschmutzt, während weiche Wolle die Wärme angenehm umhüllt und dem Look mehr Komfort verleiht. Die Popularität von Kurzmänteln wächst mit jeder Jahreszeit, sodass Modedesigner aus allen Ländern eine Vielzahl von Optionen und Stilen anbieten, die jeden Modefan ansprechen.

Beschreibung, Stile

Ein Kurzmantel ist ein Produkt der Herren- und Damengarderobe. Der Begriff selbst bedeutet nur, dass das Fell verkürzt ist und nicht bis zu den Knien reicht. Die Stile der Oberbekleidung können völlig unterschiedlich sein, von klassisch bis trendy und modern. Frauen werden verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten geboten, Ärmel geschnitten, ausgestellte Modelle, Styles unter dem Gürtel. Die taillierten Modelle betonen perfekt die Taille und verbergen das Volumen der Hüften und der Brustlinie.

Wichtig! Es ist notwendig, einen Kurzmantel auszuwählen, der nicht nur auf den neuesten Modetrends basiert, sondern auch auf den Vor- und Nachteilen der Figur. Vertraue nicht blindlings Modetrends.

Mit der Wahl des richtigen Stils wird das Mädchen auf jeden Fall die bewundernden Blicke der Passanten auf sich ziehen. Stilvolle Oberbekleidung kann das gewählte Bild erfolgreich betonen und die Bewegung bequem und bequem machen.

Es gibt mehrere grundlegende, derzeit äußerst beliebte Stile:

  • Jacke Option (für Besitzer des klassischen Geschmacks in der Kleidung, bevorzugen Strenge und Formalität);
  • Biker-Style (Zweireiher mit stylischen Ledereinsätzen);
  • ein Parka oder eine Jacke im lässigen Stil (diese Option eignet sich für den täglichen Tragekomfort, schließt klassische strenge Details aus);
  • "Cocoon" (der Retro-Stil ist nicht für jeden geeignet, aber mit den trendigen langen Handschuhen, dem kurzen Ärmel des Mantels und den Stiefeln mit hohen Absätzen sieht die Frau immer elegant aus);
  • "Bademantel" (Damen mit prächtigen Formen werden sich über einen solchen Mantel freuen, den Sie mit einem breiten Gürtel hinzufügen können);
  • Redingote (geeignet für junge Damen mit perfekt gleich langen Beinen mit einer dünnen Taille, die der Mantel erfolgreich betont);
  • Poncho (sehr bequem und bequem, aber sehr extravagante Option, die nicht für jeden geeignet ist);
  • taillierter Mantel mit Schößchen (sehr femininer Stil, der den raffinierten Geschmack des Besitzers einer modischen Garderobe unterstreicht).

Es gibt viel mehr Modelle und Stile, die in Geschäften präsentiert werden können. Frauen sollten die Option wählen, die zu ihrer Figur und ihrem Sinn für Stil passt. Hauptsache, der Mantel wird mit den ausgewählten Bildern und Schuhen kombiniert.

Eigenschaften von Schnitt, Stoffen

Der Kurzmantel kann aus verschiedenen Materialien natürlichen oder künstlichen Ursprungs genäht werden. Unter den Naturprodukten sind Wolle, Leder, Fell und Gewebe am beliebtesten (z. B. Schafwolle, Tweed, Tuch, Nerzfell, Kalbsleder und andere). Besonders beliebt sind Kunst-, Kunstfell- und Lederwaren sowie Regenmantelgewebe und Boucle.

Der Schnitt des Mantels kann völlig anders sein:

  • gepasst;
  • "Tulpe";
  • direkt;
  • Fackel;
  • mit einem Geruch;
  • asymmetrisch und andere.

Ein Kurzmantel kann sich auch in verschiedenen dekorativen Einsätzen und Schnittarten von Ärmeln unterscheiden. Dieser Teil des Produkts kann kurz, ¾ oder in voller Länge sein. Es werden auch Gürtel, Gürtel, aufgesetzte Taschen und viele andere Elemente verwendet.

Welche Heizungen werden verwendet

Produkte für kalten Herbst und Winter werden aus natürlichen oder synthetischen Dämmstoffen hergestellt. Am häufigsten sind Schaffell, Wolle, Gans oder Entendaune sowie künstliche Materialien (z. B. synthetischer Winterizer, Hollofiber, Isosoft, Fleece und andere).

Wichtig! Im Allgemeinen ist ein Kurzmantel für das Tragen an kalten Herbsttagen ausgelegt. Bei Verwendung zusätzlicher Isolierung kann ein solcher Mantel jedoch auch bei winterlichen Bedingungen getragen werden.

Für welche Jahreszeiten ist es gedacht

Ein Kurzmantel wird nicht als universelle Sache in der Garderobe einer Frau oder eines Mannes angesehen. Sein Schnitt und das Material, aus dem es genäht wird, bestimmen direkt die Saisonalität eines Gegenstandes. So unterscheiden Sie:

  • Sommer (die optimale warme Version aus weicher Wolle oder Samt, die an kalten Sommerabenden sowie im späten Frühling und frühen Herbst getragen werden kann);
  • isoliert (Steppmantel oder Daunenjacke mit Innendämmung, die an kalten Herbsttagen und in warmen Wintern schützt);
  • Nachsaison (ohne Isolierung oder mit einer kleinen Menge davon, für warmen Frühling oder Herbst).

Verschiedene Modelle und stilistische Lösungen für das Entwerfen eines Kurzmantels ermöglichen es Ihnen, genau die Option auszuwählen, die zum vertrauten Stil und zum gewählten Bild passt, und die Figur zu betonen. Das verkürzte Modell wirkt immer elegant und sehr weiblich.