Was ist ein Anzug?

Kleidung ist der wichtigste Bestandteil des modernen Lebens. Für viele, viele Generationen von Menschen ist es nicht vorstellbar, dass ein völlig nackter Mann in der Gesellschaft die Norm war. Das Kostüm im Leben eines Menschen spielt eine wichtige Rolle, schützt ihn nicht nur vor der äußeren Umgebung, sondern gibt ihm auch Selbstvertrauen und betont Individualität und seinen eigenen Stil .

Offenlegung des Begriffs "Anzug". Wie sieht er aus?

"Kostüm" ist ein ziemlich weit gefasster Begriff. Tatsache ist, dass es sich im weitesten Sinne um die gesamte Kollektion von Kleidung handelt, die in einem bestimmten Zeitraum existiert. Zum Beispiel, wenn sie die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte von Kleidung beschreiben, schreiben sie oft "die Geschichte des Kostüms". Im engeren Sinne wird es als ein unverwechselbarer Kleidungsstil verstanden, der je nach regionalen oder nationalen Merkmalen, sozialem Status, Lebensstil und Geschmack verschiedenen Menschen eigen ist.

Der weit gefasste Begriff "Kostüm" umfasst das Gesamtbild einer Person, dh nicht nur die Kleidungsstücke, sondern auch Frisuren, Make-up, Accessoires (Hüte, Schmuck, Taschen, Handschuhe usw.). Ein enges Verständnis ist für uns alltäglich und vertraut, denn in diesem Fall ist es ein unverzichtbares Element des Business-Kleidungsstils: ein Hosenanzug, ein Drei- oder Vierfachanzug.

Was sind die Kostüme?

Ein Kostüm ist nicht nur eine Möglichkeit, sich auszudrücken, sondern auch eine neue Rolle anzuprobieren, die im normalen Leben ungewöhnlich ist. In diesem Fall nennt man sie Maskerade, Theater oder Schauspiel.

Maskerade

Maskerade-Outfits sind sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern weit verbreitet. Die Trachten stammen aus dem tiefen Mittelalter. Damals fanden in Europa die ersten Maskenbälle statt. Jetzt werden viele Kinderferien mit der Voraussetzung für das Vorhandensein eines Kostüms abgehalten.

Sie können völlig unterschiedlich sein und bestehen nur aus einer Maske und ihrer kompletten Kleidung. Die Wahl eines solchen Outfits ist eine kreative Angelegenheit, denn Sie können sich in einen märchenhaften oder animierten Helden, eine historische Figur oder eine lebende Person verwandeln.

Theater

Das Bild der Figur wird vom Schauspieler mit Hilfe äußerer Ähnlichkeiten und Eigenschaften von Charakter und Temperament geschaffen. Kleidung für einen Schauspieler im Theater oder im Kino ist Teil eines Theaterkostüms, das auch durch Make-up, Haare, Accessoires und Manieren ergänzt wird.

Klug

Eine ideale Option für einen Urlaub oder ein romantisches Date ist ein eleganter Anzug. Darunter versteht man alle Kleidungsstücke, die Menschen nicht täglich tragen. Die Besonderheit ist, dass jeder Mensch sein eigenes Verständnis davon hat, ob das Kostüm elegant ist . Für manche sind es glänzende Stoffe oder leuchtende Farben, für andere Schuhe mit hohen Absätzen, für andere ein Kleid anstelle einer Hose.

Männer

Unter einem Herrenanzug versteht man ein klassisches Garderobenelement, das ausnahmslos eine Jacke und eine Hose umfasst . Auch wenn ein Mann im Berufsalltag keine strikte Einhaltung eines Geschäftsstils verlangt, kann er für festliche Anlässe oder Ausflüge benötigt werden. Folgende Typen stehen zur Verfügung:

  • "Deuce". Besteht aus einer Jacke und einer klassischen Hose. Die Jacke kann einreihig (mit einer Knopfleiste) und zweireihig (mit zwei Knopfleisten) sein. Die gebräuchlichste und geeignetste Option für alle Männer;
  • "Drei". Das Set enthält neben Jacke und Hose auch eine Weste aus dem gleichen Stoff. Nach den Etikette-Regeln können Sie Ihre Jacke bei einer Galaveranstaltung ausziehen, ohne um Erlaubnis zu bitten.

Frauen

Das klassische Set für Frauen besteht aus einer Jacke und einem Rock (Hose) . Das Damenkostüm kann aus verschiedenen Stoffen (Baumwolle, Wolle, Tweed) und verschiedenen Farben hergestellt werden und eignet sich sowohl zum Tragen bei der Arbeit als auch im Alltag. Es gibt nicht standardmäßige Optionen:

  • "Drei". Frauen tragen sehr selten, hauptsächlich Vertreter bestimmter Berufe (zum Beispiel Stewardessen);
  • mit kurzen Hosen. Relevant in den letzten Jahren. Es wird mit Strumpfhosen und Pumps, Ballettschuhen oder anderen leichten Schuhen getragen.

National

Kostüme der Völker der Welt sind die Markenzeichen der Länder, die die historische Entwicklung, den Lebensstil und die Traditionen der Bevölkerung widerspiegeln. Sie tragen ein Partikel der Vergangenheit, spiegeln die Individualität der Menschen, Wetter- und Klimabedingungen wider. Viele von ihnen sind bereits mit Herkunftsländern in Verbindung gebracht worden, daher sind ihre Helligkeit und Originalität fest in der Erinnerung der Menschen verankert.

Einige der Outfits sind im Alltag nur noch schwer zu sehen. Zum Beispiel ist die russische Tracht längst Geschichte, und man kann sie in Museen, über Künstler in Folklore-Ensembles, in Filmen kennenlernen . In vielen anderen Ländern gehören Trachten noch zum Alltag:

  • In Indien wird Mädchen im Alter von 10-12 Jahren das Tragen von Sarikleidern beigebracht, die aus einem langen, breiten Stoffstreifen bestehen, der sich gekonnt um den Körper legt.
  • Bhutan ist der einzige Staat, in dem die Bürger nationale Kleidung tragen müssen. Driglam Najma - örtliche Etikette - sieht das Tragen eines Gho (Kleides) vor. Ohne sie ist es unmöglich, eine staatliche Einrichtung, eine Schule oder einen öffentlichen Ort zu betreten.
  • Kilts in Schottland (Röcke für Männer) und Frauenröcke werden aus Tartan - einem Stoff in einem großen Käfig - genäht. Seine Farbe hängt von der Region und dem Clan ab. Im Alltag begegnet man selten Menschen in diesen Kostümen, sondern zu wichtigen Anlässen wie Hochzeiten, Diasporatreffen, Nationalfeiertagen, in Kilts gekleideten Bewohnern.

Interessante Fakten

  1. Das russische Sommerkleid wurde von Generation zu Generation weitergegeben, wenn es verheiratet war.
  2. Peter I. verbot durch sein Dekret den Adligen, ein russisches Gewand zu tragen, denn dafür wurden Bußgelder verhängt. Nur Bauern durften ein Volkstracht tragen;
  3. Nach langem Hin und Her stellte sich heraus, dass in einem Herrenanzug der untere Knopf immer gelöst sein sollte und der obere Knopf nur im Sitzen .
  4. An den Ärmeln der Jacke befanden sich vorher keine Knöpfe, ihr Aussehen ist mit den Aktivitäten Napoleons verbunden. Er brachte seinen Soldaten bei, sich nicht die Nase mit den Ärmeln abzuwischen, sondern einen Schal zu tragen, wie es die Aristokraten taten. Knöpfe dienten angeblich dazu, sie von dieser Gewohnheit abzusetzen;
  5. In den USA gibt es keine Nationaltracht als solche, aber viele betrachten Cowboyhüte oder warme Pullover im Norden des Landes als solche.