Was ist der Unterschied zwischen Hijab und Burka?

Für den europäischen Teil der Bevölkerung, der nicht mit dem Islam konfrontiert ist, ist es schwierig, den Unterschied in den Elementen der nationalen Tracht zu verstehen. Aber solche Kleidungsstücke für Frauen in östlichen Ländern wie Hijab und Burka weisen eine Reihe von Unterschieden auf. Sie unterscheiden sich nicht nur im Schnitt, sondern auch in den Tragevorschriften . Interessierte Mädchen sollten sich daher eingehender mit diesem Thema befassen.

Was ist der Unterschied zwischen Hijab und Schleier?

Die Burka ist eine dichte Kapuzen-Decke mit angeschnittenen Ärmeln. Dieser Toilettenartikel bedeckt den Kopf und den Körper des Mädchens vollständig. Auf Gesichtsebene ist ein spezielles Netz eingenäht, Chachwan genannt, durch das eine Frau alles sieht, was passiert.

Der Hijab ist ein besonderer Schal, den das Mädchen auf dem Kopf bindet und dabei Haare, Ohren und Nacken bedeckt . In diesem Fall bleibt das Gesicht des Mädchens völlig offen. Heutzutage ist dieser Kleiderschrank bei Vertretern der orientalischen Kultur sehr beliebt. Die Märkte und Geschäfte bieten eine riesige Auswahl an verschiedenen Schals. Sie unterscheiden sich in Farben und Stil.

Wichtig! Viele Frauen bevorzugen heute ein leichtes Kopftuch anstelle einer voluminösen Burka. Mädchen aus dem Osten sind nicht schlechter als europäische Frauen, die der Mode folgen und wissen, wie sie sich in all ihrer Pracht präsentieren können.

Heute ist die Burka fast zu einem Relikt geworden. Nur wenige Frauen verwenden es in ihrem Kleiderschrank. Aber der Hijab wird mit Vergnügen getragen und gibt zu, dass der Schal sie wirklich attraktiv und schön macht.

Was ist eine Burka?

Wie bereits erwähnt, ist die Burka eine Art Kleidung, die zur Kultur des Islam gehört. Ein langer Morgenmantel mit der Form von Ärmeln und einer dichten losen Decke, die den Körper der Frau von Kopf bis Fuß bedeckt . Sogar das Gesicht ist mit einem dichten Netz aus Rosshaar bedeckt, das das Mädchen wahlweise heben und senken kann.

Im Islam gibt es eine Vielzahl von Damenbekleidung:

  • Burka ist ein Schleier wie auch eine Burka, die eine Frau von Kopf bis Fuß bedeckt, aber einen Schlitz für die Augen hinterlässt, der mit einem dichten Netz bedeckt ist.
  • Niqab ist eine Art Tagesdecke, bei der nur die Augen des Mädchens offen bleiben.
  • Der Schleier ist ein enger Hoodie, der den Körper eines Mädchens bedeckt. In diesem Fall wird ein separater Schal an den Kopf gebunden;
  • Der Hijab soll das Haar und den Nacken des Mädchens bedecken und dabei das Gesicht offen lassen.

In der Regel teilen Menschen, die den Islam nicht kennen, nicht alle diese Kleidungsstücke und verwechseln sie. Aber jede von ihnen hat ihre eigenen Eigenschaften und Unterschiede zur Burka und zum Hijab. Die Hauptunterschiede der Burka von anderen Arten muslimischer Kleidung sind:

  • Grad der Schließung (eine Burka lässt keinen Zentimeter Haut offen, Körper und Kopf einer orientalischen Schönheit sind hinter einer dicken Decke verborgen);
  • die Dichte des Gewebes (der Hijab besteht aus dünnem Material, das das Gesicht wunderschön umrahmt, während die Burka eine sehr dichte Hülle ist);
  • Länge (die Burka bedeckt den ganzen Körper, was bedeutet, dass ihre Länge den Boden erreicht, der Hijab hat den Zweck, nur den Kopf zu bedecken);
  • farben (hijab hat die möglichkeit, eine frau ihren eigenen stil und schatten wählen zu lassen, sie sind hell und schön, die burka besteht normalerweise aus dunklem material, zum beispiel schwarz oder dunkelblau).

Hijab Eigenschaften

Diese Art von Kleidung kann jeder Schal oder jede Decke genannt werden, die so gebunden ist, dass Haare, Nacken und Ohren verborgen sind . Einige Modifikationen umfassen auch Schultern. Laut Scharia darf ein Mädchen nur Gesicht und Hände offen haben, daher tragen alle muslimischen Mädchen Hijab oder andere Arten von Hüten oder Bademänteln.

Wichtig! Ein kleiner heller Schal betont die Schönheit und Keuschheit einer Frau viel besser, während er alle Körperteile verbirgt, wie in den Verhaltensnormen angegeben. Ein Mädchen kann sich selbstsicher und frei fühlen, gleichzeitig aber deutlich darauf hinweisen, dass es einer bestimmten Religion angehört.

Unter den Hauptmerkmalen wird nur die Größe unterschieden. Dies sollte ein ausreichend großes Stück Material sein, das die in den Verhaltensnormen angegebenen Körperteile zuverlässig abdecken kann. Es gibt keine besonderen Hinweise auf den Stil und die Farbe des Schals. Sie können helle Farben sein und Grafiken und andere Zeichnungen haben. Jede Kleidung, die an den Kopf gebunden werden kann, ist ein Hijab. Sie gibt nur an, dass die Frau Muslimin ist und befolgt die Regeln der Scharia.

Wie sehen sie aus?

Sie ähneln sich nur darin, dass sie einen bestimmten Teil des Körpers oder die Figur eines Vertreters des muslimischen Glaubens vollständig verbergen. Die Burka verbirgt fast alles, während der Hijab nur den Kopf der Frau verbirgt. Beides zielt jedoch darauf ab, eine Frau und ihren Anstand in der Gesellschaft zu schützen.

Mittlerweile gibt es in den osteuropäischen Ländern keine so strengen Regeln mehr für das Tragen von Umhängen durch Frauen, aber jahrhundertealte Stiftungen sind sehr schwer auszutreiben. In der modernen Welt gibt es mehrere Bewegungen von Aktivistinnen, die sich für die „Freiheit“ der Frauen und die Weigerung einsetzen, Kopftücher und Schleier zu tragen. Am häufigsten wird dies jedoch nur in europäischen Ländern praktiziert.

Wichtig! Die Freiheit, einen Kopfschmuck zu wählen, zeigte sich bei Frauen in den meisten Ländern des Ostens. Wenn jedoch eine Frau in einer rein religiösen Familie aufwuchs, in der Frauen Schals und Schleier über den Gesichtern trugen, würde sie höchstwahrscheinlich auch eine Burka tragen.

Gleichzeitig sind die osteuropäischen Länder diesem Thema gegenüber loyaler geworden. In einigen Ländern ist es beispielsweise verboten, dass Frauen ohne Schal auf der Straße herumlaufen, auch wenn sie einer anderen Religion angehören. Dies kann in Saudi-Arabien oder im Iran gefunden werden. Aber in der Türkei, die auch ein muslimisches Land ist, gibt es kein solches Verbot. Möglicherweise liegt dies an dem großen Zustrom von Touristen, bei denen Frauen ihren gewohnten Kleidungsstil nicht ändern wollen.

Heute haben die Scharia-Frauen mehr Freiheit erhalten und niemand wird sie dafür bestrafen, dass sie keinen Hijab haben oder eine Burka in einen leichten Schal verwandelt haben. Die Gesellschaft ist diesem Thema gegenüber loyaler und Mädchen können frei auf der Straße gehen und nur Haare und Nacken bedecken. Einige wagen es sogar, traditionelle Hüte abzulegen, aber eine solche Kühnheit wird immer noch verurteilt.

In abgelegenen Dörfern und Dörfern, in denen Traditionen gewissenhaft eingehalten werden, tragen Frauen weiterhin dichte Bettdecken und verstecken ihren Körper, weil dies im Koran steht. Und dort können sie ein Mädchen wirklich mit Steinen schlagen, wenn sie es wagt, ihren Schal auszuziehen, was auf Keuschheit hindeutet. Vielleicht wird sich die Moral im Outback bald ändern, aber bisher sind dies die schwerwiegendsten Orte, an denen die Wahlfreiheit von Frauen eindeutig eingeschränkt ist.

Was ist der Unterschied zwischen den beiden?

Trotz der Tatsache, dass beide Kleidungsstücke dasselbe Ziel verfolgen - die Körperform der Frau zu verbergen - weisen sie auch erhebliche Unterschiede auf:

  1. der Unterschied in den Farben (die Dunkelheit der Burka kann nicht mit der Helligkeit und Raffinesse des Hijab mithalten);
  2. Größe (die Leinwand der Burka mit einer formlosen Tasche bedeckt die Frau bis zu den Fersen und verbirgt alle Umrisse der Silhouette und sogar die Augen, die mit einem speziellen Netz bedeckt sind).

In letzter Zeit gilt die Burka nicht mehr als das beliebteste Kleidungsstück, viele Frauen haben ihr Recht verteidigt, sich von diesem sperrigen Ding zu befreien. Aber viele Menschen tragen den Hijab mit großer Freude und erklären, dass sie sich im Kopfschmuck sicher und geschützt fühlen. Und dies wird durch die Millionen von Aussagen osteuropäischer Frauen bestätigt, die sagen, dass sie sich im Hijab wohl fühlen und sich gleichzeitig schön und frei fühlen .

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass sich Männer aggressiver verhalten, wenn sie nackte Frauen sehen, ihre Hände sich zu bewegen beginnen und das Gehirn erregt ist. Aus Sicht der Forscher wird angenommen, dass Männer nackte Frauen für weniger menschlich halten. Dies erklärt die Tatsache, dass sich Frauen in östlichen Ländern, in denen die Bestrafung von Mädchen in der Größenordnung lag, geschützt fühlen, wenn sie einen Schal tragen.