Rock-Sonne: Stoffberechnung für ein Muster

In der Damengarderobe gibt es viele mysteriöse und erstaunliche Dinge, die ihr elegantes Image schaffen und die Schönheit betonen. Es gibt eine riesige Auswahl an Röcken. Kein anderer kann jedoch eine solche Eleganz und Raffinesse verleihen wie ein ausgestelltes. Solche Röcke verleihen der Figur schöner Damen Leichtigkeit und Leichtigkeit. Dies verleiht dem Bild Charme und macht es unvergesslich.

Solche Dinge können in Geschäften gekauft werden, oder Sie können es selbst tun. Viele sehen sich jedoch beim Nähen mit einer Reihe von Problemen konfrontiert, die sie in Schwierigkeiten bringen. In diesem Artikel helfen wir Ihnen, mit allen Schwierigkeiten umzugehen und die richtigen Antworten zu finden.

So berechnen Sie die Stoffmenge für ein Rockmuster richtig

Dieses Modell zeichnet sich durch seine Einfachheit und einfache Ausführung aus. Jeder kann es schaffen, auch die am weitesten vom Nähen entfernte Person. Übrigens ist dies eine großartige Möglichkeit, Ihren geliebten Frauen ein Geschenk zu machen. Es wird nicht viel Zeit und Mühe kosten.

Um die Menge des erforderlichen Materials richtig berechnen zu können, müssen Sie jedoch eine Vorstellung davon haben, wie das Muster aufgebaut ist und welche Abmessungen hierfür erforderlich sind. Um einen ausgestellten Rock zu nähen, benötigen Sie keine Entwurfszeichnung, Sie können leicht darauf verzichten. Denken Sie daran, wie jeder von uns in seiner Kindheit Schneeflocken herausschneidet. Das Prinzip ist sehr ähnlich. Beim Schneiden von Stoffen ist es erforderlich, das Quadrat in zwei Hälften oder in vier Teile zu falten (dies ist bequemer) und zwei Schnitte entlang des Außenradius und des Innenradius auszuführen. Das Innere passt zur Taille und das Äußere ist die Länge des Produkts. Auf dieser Grundlage können Sie sich auf die Menge des benötigten Materials konzentrieren.

WICHTIG: bei der Herstellung dieses Modells wird viel Stoff verbraucht. Um einen Rock mit einer Länge von nur einem Meter zu erstellen, benötigen Sie ein 2, 5-mal größeres Quadrat. Die Methode ist zwar teuer, aber sehr einfach und schön.

Wie berechnet man die Stoffmenge pro Rock?

Um zu berechnen, wie viel Stoff auf dem Kleid benötigt wird, sollten Sie sich leicht an den Verlauf der Schulgeometrie erinnern, das grundlegendste Wissen. Sie müssen zum Beispiel einen Rock mit einer Länge von 50 cm und einem Taillenumfang von 60 cm anfertigen. In diesem Fall benötigen Sie einen quadratischen Stoff mit einer Seitenlänge von 120 cm. Jetzt werden wir Ihnen erklären, warum.

Stellen Sie sich vor, der Taillenumfang sei ein Kreis. Der Durchmesser des Kreises wird durch die Formel berechnet und ist gleich der Länge geteilt durch die Zahl pi. Und der Radius ist halb so groß wie der Durchmesser. Es stellt sich also heraus, dass der Radius der Taille mit einem Umfang von 60 cm 60 / (2 × 3, 14) ~ 10 cm beträgt. Diese Größe wird in einer Richtung abgelegt und die Länge des Rocks (in unserem Fall 50 cm) dazuaddiert. So bekommen wir die halbe Seite des Platzes. Die ganze Seite ist doppelt so groß, also 1, 2 Meter.

WICHTIG: Um die ganze Seite zu erhalten, verdoppeln wir am Ende die Größe, da wir zunächst den Radius und die Länge nur in einer Richtung beiseite legen, ohne die andere zu berücksichtigen.

Nehmen Sie Messungen vor

Zum Erstellen von Mustern und zum Nähen sind keine besonderen Maße erforderlich. Dazu müssen Sie nur zwei Hauptparameter des zukünftigen Produkts kennen. Messen Sie den Taillenumfang mit einem Maßband. Dieser Parameter bleibt unverändert und spielt bei der Bestimmung der erforderlichen Materialmenge keine wichtige Rolle. Die nächste Größe ist der Schlüssel, und die Größe des zukünftigen Produkts hängt in vielerlei Hinsicht davon ab. Es geht um die Länge des Rocks. Auf Ihren Wunsch können Sie absolut beliebig lange machen. Jetzt gibt es Modelle von sehr klein bis unglaublich groß, die im Wind schwellen. Wenn eine kurze Version verwendet wird, ist es besser, sie aus einem dichten Stoff herzustellen und das Bild mit einem breiten Gürtel zu ergänzen. Bei langen Röcken wird leichtes, luftiges und leicht transparentes Material verwendet, das der Frau, die es trägt, Zärtlichkeit verleiht.

Wir führen die Stoffberechnung durch

Bevor Sie ein Muster erstellen und die erforderlichen Manipulationen vornehmen, sollten Sie alle Größen sorgfältig berechnen und die Art des Gewebes auswählen, das Ihnen gefällt. In dieser Phase ist nichts kompliziert. Befolgen Sie einfach die oben beschriebenen Anweisungen. Messen Sie den Taillenumfang, berechnen Sie daraus den Radius des inneren Kreises und addieren Sie die Länge dazu. Sie erhalten die gewünschten Größen.

ACHTUNG: Es ist am besten, Stoffe mit Rand zu nehmen. Wenn Sie mehr Länge haben, können Sie diese sehr einfach mit einer Schere entfernen. Aus den restlichen Klappen machen Sie Zierschleifen oder einen Gürtel.

Stoffberechnung für eine Rocksonne in Abhängigkeit von der Länge

Wie oben erläutert, hängt die Menge an Material, die zur Herstellung benötigt wird, von der Länge des Produkts ab. Wenn Sie die Größe Ihrer Taille kennen, versuchen Sie, mit der Länge zu experimentieren und einige einzigartige Muster zu erstellen. Sie werden dafür zwar viel Material benötigen, aber das Ergebnis ist es wert.

Alle Berechnungen lassen sich auf folgende Weise leicht merken: Die Länge der Seite des Quadrats beträgt 1/6 des Taillenumfangs plus der Länge des Rocks, verdoppelt. Dies bedeutet, dass wir für jeden weiteren Zentimeter der Länge der Schürze jede Seite des Werkstücks um 2 cm vergrößern.

Eine sehr einfache und verständliche Berechnungsmethode für alle hilft Ihnen dabei, Ihre Lieblingsbeschäftigung zu erledigen und Ihre Garderobe aufzufüllen.