Italienische Schuhmarken

Italienische Schuhe - maximaler Komfort, Makellosigkeit, perfekte Qualität. Italienische Marken sind bekannt für ihr einzigartiges, mutiges Design, das es ermöglicht, den Status des Benutzers, seinen Geschmack und Charakter hervorzuheben. Die Tricks der italienischen Produktion werden von Generation zu Generation weitergegeben, die man nicht kaufen kann, weil sie von unschätzbarem Wert sind. Aber um die richtige Wahl zu treffen, müssen Sie sich mit führenden Marken vertraut machen.

Top italienische Schuhmarken

Jede Schuhmarke hat ihre eigene Geschichte. Heute werden teure Marken an Luxusgeschäfte auf der ganzen Welt geliefert, aber nur wenige Menschen wissen, dass die Produktion mit Teilzeitarbeit zu Hause begann.

Der weltweite Ruhm hat die Hersteller inspiriert, und zu jeder Jahreszeit kommen neue Modelle auf den Markt, ohne an Qualität zu sparen.

Salvatore Ferragamo

Die unglaubliche Geschichte der Marke Salvatore Ferragamo ist auch zum hundertsten Mal eine Freude zu lesen. Ferragamo produzierte einzigartige handgefertigte Schuhe für Prominente. Zu seinen Kunden gehörten Greta Garbo, Lauren Beccall und viele andere Hollywood-Stars des letzten Jahrhunderts. Große Fantasie und goldene Hände ermöglichten es Ferragamo, neue Modelle von Damenschuhen herzustellen: Wedges oder Stilettos.

Während seines Lebens gelang es Ferragamo, der Familie die Tricks des Schuhmachens beizubringen, sodass sie ihren Lebensunterhalt verdiente. Kinder und Frau haben den Traum des Familienoberhauptes verwirklicht, den fairen Sex von Kopf bis Fuß anzuziehen. Jetzt bietet die führende Marke Salvatore Ferragamo nicht nur Schuhe, sondern auch Taschen an .

Aquazzura

Dank Edgardo Osorio haben wir die Möglichkeit, ordentliche, attraktive Schuhe ohne unnötige und geschmacklose Details zu tragen . Um der Gründer solcher Schuhe zu werden, unternahm Osorio den üblichen Einkaufsbummel. Er suchte nach einem prägnanten, bequemen Modell, aber in den Fenstern gab es seiner Meinung nach nur hässliche, komplizierte, äußerst ungewöhnliche Modelle, die er niemals tragen würde. Dann beschloss er, eine Neuheit zu schaffen, die derzeit sehr beliebt ist.

Osorio stammt nicht aus Italien, sammelte jedoch wertvolle Erfahrungen bei Salvatore Ferragamo und Roberto Cavalli. Die Aquazzura-Kollektion umfasst :

  • Die sexy Sache Stiefeletten.
  • Christy Schnürer.

Pollini

Bereits im 18. Jahrhundert eröffneten die Brüder Polini eine Schuhwerkstatt. Sie schufen starke Soldatenschuhe während des Ersten und Zweiten Weltkriegs. Nachdem die Brüder gegangen waren, ging das Familienunternehmen weiter, aber das Design änderte sich ständig. In den 2000er Jahren begann der Italiener Erminio Cherbone, der in der Lage war, ein einzigartiges Modell von Damenschuhen zu kreieren, mit dem Design.

Was ist der Unterschied zwischen der Marke Pollini:

  • das Vorhandensein heller Grafiken;
  • Herstellung von verschiedenen Materialien;
  • das Vorhandensein von Schmuck in Form von Metallverschlüssen;
  • kontrastreiches und helles Farbschema.

Arten von Pollini-Schuhen:

  • Müßiggänger;
  • Penny Loafers;
  • Turnschuhe;
  • Pumpen
  • Stiefel.

Baldinini

Die Marke war auf Bestellung nur in Italien bekannt. Dank Jimmy Baldinini kamen Schuhe auf den Weltmarkt und wurden populär.

Die Hauptunterscheidungsmerkmale :

  • dekorative Elemente aus Pelz, Leder;
  • weibliche Formen;
  • Sportartikel mit Pailletten.

Ballin

Die Marke Ballin erschien 1945. Auf dem Dach ihres Hauses organisierten die Brüder Guido und Giorgio eine kleine Werkstatt. Dank der großen Verkaufszahlen konnten die Brüder künftig in der Nähe von Venedig ein eigenes Schuhgeschäft errichten.

Schuhe und Stiefeletten mit verziertem Hintergrund sind unter der Marke Ballin erhältlich . Die Vorderseite der Modelle ist mit Schleifen verziert.

Als referenz! Die Markenidentität bleibt erhalten, Schuhe werden in kleinem Umfang, aber von Hand gefertigt.

Casadel

Die Gründer der Marke sind Quinto und Flora Casadei. Kreativität im Design wurde von Cesare Casadei eingeführt - offene und geschlossene Schuhe mit einem sehr großen Absatz . Trotz der Größe der Nieten sind sie den ganzen Tag angenehm zu tragen.

Glantino Rossi

Gianvito Rossi ist der Sohn des berühmten Schuhdesigners Sergio Rossi. In schwierigen Zeiten verkaufte sein Vater die Schuhmarke 2005 an Kering. Janvito konnte eine solche Tat nicht ertragen und beschloss, ein neues Modell zu entwickeln. Bereits im Jahr 2007 fand auf der Mailänder Modewoche eine Ausstellung von bequemen, prägnanten und attraktiven Schuhen mit klaren Linien statt, die sich durch makellose Hautqualität und Farbtiefe auszeichnen.

Achtung! Das Schuhdesign von Glantino Rossi ist bis ins kleinste Detail durchdacht und passt daher zur Alltags- und Geschäftskleidung.

Giuzeppe Zanotti Design

Der junge Italiener Giuseppe Zanotti entschloss sich, das bekannte Schuhsortiment mit exotischen Originalmodellen zu diversifizieren. 1994 zeigte der Designer in New York seine Kollektion auf einer der Ausstellungen. Sie war so extrem, dass Madonna sich in sie verliebte und Stammkunde von Giuseppe Zanotti wurde.

Besonderheiten:

  • jede Art von Schuhen mit den höchstmöglichen Absätzen oder Stilettos;
  • Als Dekor werden Strasssteine, Metallelemente verwendet;
  • kräftiges Farbschema;
  • ungewöhnliche Form.

Agl

Attilio Giusti Leombruni setzte die Arbeit seines Vaters fort und gab sie an seine drei Töchter weiter. Vera, Sarah und Marianna teilten die Arbeit unter sich. Marianne entwickelt interessante Modelle, Sarah und Vera fördern die Marke. Schwestern folgen eindeutig der Mode, sodass ihre Marke immer alle Anforderungen unserer Zeit erfüllt.

Schuhdesign unterscheidet sich untereinander:

  • Einfache hohe Lackstiefel und niedrige Stiefel. Sie sind oft mit bunten Drucken verziert.
  • Strenge und extravagante Schuhe mit hohem und niedrigem Absatz.
  • Schuhe mit Fell oder Schnürung oder Strass verziert.

Loriblu

Die Gründer der Marke Loriblu zeichnen sich durch ihre Liebe zu Stickereien, Strasssteinen, Samt und verwobenen Lederstreifen aus . Solche dekorativen Elemente sind in solchen Schuhen zu sehen. Heute ist die Schuhmarke bei Menschen beliebt, die an Originalität interessiert sind. Frauen sind großartig für Schuhe mit ombre, asymmetrischen Designs.

Italien ist reich an talentierten Schuhmachern. Ihre Anzahl steigt von Zeit zu Zeit und trotz des großen Wettbewerbs ist jede Marke beliebt und gefragt. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass die Hersteller nicht auf Quantität, sondern auf Qualität besonderen Wert legen.